Otelo-Netzwerk ist "Humus" für die Innovationskultur

Otelo-Netzwerk ist "Humus" für die Innovationskultur

Otelo-Netzwerk ist "Humus" für die Innovationskultur

LINZ. Offene Technologielabors (Otelo) sind "Ideenlieferanten" und der "Humus für unsere Innovationskultur", sagte Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer bei der Rückschau über fünf Jahre Otelo.

Diese Gruppen aus engagierten Bürgern, die kostenlos mit 3D-Druckern experimentieren, drechseln lernen oder etwa Filme produzieren und dieses Wissen mit anderen teilen, entstanden auf Initiative von Martin Hollinetz (Bild) in Oberösterreich.

Mittlerweile nahmen über 100.000 Menschen an den Otelo-Aktivitäten teil. Zumindest zwei Firmen (die 3D-Drucker entwickeln) entstanden daraus, eine Genossenschaft wurde gegründet als Vorbild für möglichst eigenbestimmtes Arbeiten. Zurzeit gibt es 16 Standorte in Oberösterreich, zehn sind in Entstehung. (uru)

- Private group -