RoboCup Junior Austrian Open

Auch dieses Jahr nimmt ein Team aus dem OTELO-Gmunden am RoboCupJunior Austrian Open teil. Der RoboCup Junior ist ein weltweiter Wettbewerb für kreative und Technik-begeisterte Jugendliche. Jedes Team baut und programmiert selbstständig einen Roboter, der eine vordefinierte (komplexe) Aufgabe möglichst optimal bewältigt.

Unser Team, die „Austrian Igels“, tritt in der Disziplin „Rescue Maze“ an. In diesem Katastrophen-Scenario muss der Roboter ein teilweise eingestürztes Gebäude (das Labyrinth) durchfahren. „Verletzte“ Personen werden durch Wärmequellen oder Markierungen an der Wand dargestellt. Die Hauptaufgabe besteht darin möglichst viele Verletzte zu finden und mit „Rettungs-Paketen“ zu versorgen. Dabei müssen außerdem Hindernisse überwunden oder umfahren, sowie Steigungen bewältigt werden. Weiters sind Checkpoints und „gefährliche Flächen“ zu beachten. Der Roboter muss all diese Aufgaben selbstständig und Vorkenntnis des Labyrinths erfüllen! Eine Fernsteuerung ist nicht erlaubt.
Martin, Sarah und Kilian arbeiten bereits seit Anfang des Jahres an der Weiterentwicklung ihres Roboters „Hedgehog“. Wer mehr über das Team und den Roboter erfahren möchte kommt am besten einfach an einem Samstag Nachmittag vorbei.

Der RoboCup Junior Austrian Open findet dieses Jahr an der Universität Innsbruck, am Institut für Informatik statt.