„SmartphonikerInnen“

In Österreich wird das Internet von Personen der Generation 60plus bedeutend weniger genutzt als das in anderen europäischen Ländern bei dieser Altersgruppe der Fall ist.
Eine jüngere Erhebung der Statistik Austria hat ergeben, dass rund 28 % der Männer und knapp 52% der Frauen noch nie das Internet genutzt haben.
Nur etwa 20% der über 60-jährigen und die Hälfte der über 50-jährigen verwenden ein Smartphone.
In einer Zeit zunehmender Digitalisierung  können alltägliche wirtschaftliche Abläufe wie das Bezahlen eines Parkscheins, das Tätigen von Bankgeschäften, das Bestellen von Waren etc., einfach und bequem mit dem Smartphone erledigt werden. Wenn man selbst für das in Gang bringen einer Waschmaschine eine App benötigt (oder benötigen wird), wird es für jenen, nicht internet-affinen Teil der Gesellschaft zunehmend schwierig, am modern gelebten Alltag teilzuhaben.
OTELO Vorchdorf versucht mit dem neu gegründeten Smartphone-Node für ältere UserInnen den zunehmend benötigten  „Digitalkompetenzen“ im Alltag einen freien Raum zur Weiterentwicklung zu geben. Interessierte BenutzerInnen treffen sich einmal im Monat zum entspannten, zwanglosen Austausch zu den kleinen und größeren Hürden bei der praktischen Anwendung ihres Smartphones.

(Das nächste Treffen findet am Dienstag den 30. April von 09 Uhr bis ca. 11 Uhr im Otelo-Veranstaltungsraum statt)